X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
UNSERE AUTONOMIE
UNSERE AUTONOMIE
Zweisprachigkeit
War es noch Tolomeis Plan, Südtirol zu italianisieren, so ist dank der Autonomie der Gebrauch der deutschen und der italienischen Sprache im gleichen Maße gesichert und beide Sprachen sind gleichgestellt. Eine Selbstverständlichkeit für uns fällt beispielsweise vielen Gästen, die nach Südtirol kommen, sofort auf: nämlich die zweisprachigen und mancherorts sogar dreisprachigen Ortsschilder. Aber nicht nur die Ortsnamen müssen zweisprachig (oder teils gar dreisprachig) ausgeschildert sein, auch in öffentlichen Bereichen ist die Zweisprachigkeit Pflicht.

So müssen beispielsweise die Angestellten in öffentlichen Ämtern den Zweisprachigkeitsnachweis besitzen. Die Kenntnis der zwei bzw. drei Landessprachen (deutsch, italienisch, ladinisch) ist etwa in den verschiedensten Bereichen der öffentlichen Verwaltung erforderlich. Den Nachweis der Dreisprachigkeit müssen Angehörige der ladinischen Sprachgruppe erbringen.